Drucken

Unsere Glaubensartikel

 

DIE BIBEL: Die Bibel ist das fehlerlose, eingegebene Wort Gottes, das von heiligen Menschen durch die Eingabe vom Hl. Geist aufgeschrieben wurde. Wir akzeptieren die Bibel als unsere unfehlbare Grundlage in allen Angelegenheiten, betreffend Leitung und Lehrmeinung.

 

DIE GOTTHEIT: Der dreifaltige Gott ist der einzige lebendige und wahrhaftige Gott, ewig, von unendlicher Kraft, Weisheit und Güte; der Schöpfer und Erhalter aller Dinge. Und in der Einheit dieser Gottheit gibt es drei Personen (oder Persönlichkeiten) in einem Wesen, einer Kraft und Ewigkeit – den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.

 

DIE MENSCHHEIT, IHR FALL UND IHRE ERLÖSUNG:  Der Mensch ist ein  nach der Vorstellung und dem Bildnis Gottes geschaffenes Wesen. Durch Adam’s Vergehen und Fall kam die Sünde  in  die Welt.  Jesus  Christus, der  Sohn  Gottes, wurde offenbar, um das Werk des Teufels zu zerstören.  Er gab sein Leben und vergoß sein Blut, um uns zu erlösen und erneuerte die Beziehung der Menschheit zu Gott. Errettung  ist das  Geschenk  von Gott an die  Menschheit, getrennt von Werken und dem Gesetz, und wird durch Gnade und durch den Glauben an Jesus Christus in Kraft gesetzt, und produziert Werke, die annehmbar für Gott sind.

 

NEUE GEBURT UND EWIGES LEBEN:  Der erste Schritt des Menschen zur Errettung ist Busse und Umkehr. Die neue Geburt ist für alle Menschen notwendig, und wenn sie vollzogen wurde, bewirkt sie ewiges Leben.

 

DIE TAUFE IM WASSER UND IM GEIST:  Die Wassertaufe ist ein direkter Befehl unseres Herrn und sie ist nur für Gläubige.  Der Ritus ist ein äusserliches und sichtbares Symbol einer innerlichen und unsichtbaren Tat.  Wassertaufe symbolisiert die christliche Identifizierung mit Christus in seinen Tod, sein Begräbnis und seine Auferstehung. Die Taufe im heiligen Geist ist ein Geschenk von Gott, das von dem Herrn Jesus an jene, die an den Herrn Jesus Christus glauben, versprochen wurde.

 

HEILIGUNG: Die Bibel lehrt, dass ohne Heiligung kein Mensch den Herrn sehen kann. Wir glauben an die Lehre der Heiligung als ein wichtiger, jedoch fortschreitender Prozess der Gnade, beginnend zur Zeit der Wiedergeburt und fortsetzend bis zur Vollendung der Errettung.

 

GÖTTLICHE HEILUNG: Heilung von körperlichen und seelischen Leiden wird durch die Kraft Gottes, durch das Gebet des Glaubens und durch Handauflegung und Salbung mit Öl bewirkt und geschieht heute noch genauso wie vor 2000 Jahren.

AUFERSTEHUNG DER GERECHTEN UND DIE WIEDERKUNFT UNSERES HERRN:  Die Engel sagten: ”Dieser selbe Jesus wird ebenso wiederkommen.” Sein Kommen steht uns bevor. Wenn er kommt, werden die Toten in Christus auferstehen um ihm zu begegnen, dann werden jene Gläubigen, die körperlich noch leben, zusammen mit ihnen in die Wolken entrückt, um dem Herrn in der Luft zu begegnen. Er wird auf die Erde als König aller Könige und Herr aller Herren mit seinen Heiligen zurückkehren. Er wird 1000 Jahre regieren.

 

HÖLLE UND EWIGE VERGELTUNG:  Derjenige, der köperlich stirbt in seiner Sünde ohne Christus ist  hoffnungslos  und ewig verloren in dem Feuersee und hat deshalb keine weitere Gelegenheit das Evangelium zu hören oder für Reue. Der See ist buchstäblich aus Feuer. Die Begriffe ”ewig” und ”unaufhörlich” haben in der Dauer der Bestrafung der Verdammten in dem Feuersee, den selben Sinn, wie die Bedeutung vom endlosen Dasein der Heiligen in der Gegenwart Gottes.

 

KOMMUNION – ABENDMAHL: Wir nehmen am Abendmahl teil, um den Tod Jesu zu verkündigen, bis er wiederkommt. Das Brot symbolisiert den gebrochenen Leib des Herrn und der Wein symbolisiert den neuen Bund durch sein Blut, das uns Vergebung und Gemeinschaft mit Gott verschafft. Wir überprüfen uns selbst bevor wir es empfangen, denn wir wissen, wenn wir es unwürdig empfangen (ohne Ehrerbietung, als ein Symbol der Errettung und in Anbetracht unserer Brüder) sind wir schuldig am Leib und Blut unseres Herrn.

 

HANDAUFLEGUNG: Im Gehorsam zu dem Beispiel und den Worten aus der Bibel, legen wir Hände  auf zu Segnungen,   zur Heilung  der Kranken, um ein  Amt zu übertragen und  zur  Ordination.